Angriffskrieg gegen Ukraine steht im fundamentalen Widerspruch zur Sozialen Marktwirtschaft
Wenn dieser Newsletter nicht korrekt angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.


Sehr geehrte Damen und Herren,
der Angriffskrieg mit tausenden Toten gegen die Ukraine steht im größtmöglichen Widerspruch zur Sozialen Marktwirtschaft, die selbstbestimmtes Leben fördert und Schwache stützt. Krieg nimmt Freiheit und zerstört Schutzmöglichkeiten. Die Initiative Soziale Marktwirtschaft (INSM) unterstützt deshalb alle Bemühungen, den Menschen in der Ukraine beides zurückzugeben

Um der großen Solidarität mit den Bürgerinnen und Bürgern der Ukraine optisch Nachdruck zu verleihen, nutzen wir ab sofort unsere seit dem vergangenen November im Berliner Hauptbahnhof gebuchte Werbegroßfläche. Die blau-gelbe Flagge im Hauptbahnhof soll zudem den Kriegsflüchtlingen gleich bei ihrer Ankunft signalisieren, dass sie hier in Sicherheit und willkommen sind.

Der russische Angriffskrieg ist ein völkerrechtswidriger Angriff auf Leben, Gesundheit, Eigentum und Freiheit der Ukrainerinnen und Ukrainer. Er ist auch ein Angriff auf unsere gemeinsamen Werte. We #StandWithUkraine!
Ukraine-Flagge am Berliner Hauptbahnhof


Hubertus Pellengahr

Hubertus Pellengahr, Geschäftsführer der INSM
INSM_Linie_140x360x140px.png
PS: Wenn Sie den INSM-Newsletter weiterempfehlen möchten: Zur Anmeldung geht’s hier.
Sie wollen uns Ihre Meinung sagen? Gerne!
Tel.: 030 27877-171 E-Mail schreiben
180625_INSM_NLH_Balken_schmal.png

Sie erhalten diese E-Mail, weil Sie den Newsletter der INSM abonniert haben.
Wenn Sie keine weiteren E-Mails dieser Mailingliste erhalten wollen, klicken Sie hier:

Von der Mailingliste entfernen