Kommt mit der nächsten Regierung eine bessere Ordnungspolitik? Die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft begleitet Koalitionsgespräche
Wenn dieser Newsletter nicht korrekt angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.


  Hubertus Pellengahr

Hubertus Pellengahr, Geschäftsführer der INSM
INSM_Linie_140x360x140px.png
Facebook Link   Twitter Link   Instagram Link   YouTube Link   RSS Link   Blog Link   Mail Link

 

Sehr geehrte Damen und Herren,
es wird ernst. SPD, Grüne und FDP haben Koalitionsverhandlungen aufgenommen.

Für die zum Teil hehren Ziele müssen nun Wege der Umsetzung gefunden werden. Die für uns entscheidende Frage lautet: Kommt mit der nächsten Regierung eine bessere Ordnungs-, Sozial- und Wirtschaftspolitik?

Was wird man im Rückblick auf die kommenden vier Jahre sagen? Werden die Weichen richtig gestellt worden sein? Bleibt die Sozialversicherung finanzierbar? Werden Wohlstand und Lebensqualität zunehmen und gleichzeitig die Klimaschutzmaßnahmen ihre Wirkung entfalten? Oder folgt manch blumigen Worten eine Politik, die notwendigen Wandel mehr verhindert als fördert?

Wir werden die möglichen Koalitionäre intensiv beobachten und unsere Vorschläge in die Debatte einbringen. Zum Start der Verhandlungen macht die INSM mit der Anzeigenkampagne „Deutschland hat Fragen“ darauf aufmerksam, auf welche großen Fragen in den kommenden Wochen Antworten gefunden werden müssen. Es geht um viel. Um Wettbewerbsfähigkeit, Wohlstand, Lebensqualität, Umweltschutz. Gesucht sind Antworten, die den anstehenden Herausforderungen in Deutschland tatsächlich gerecht werden.
Kampagne „Deutschland hat Fragen“
PS: Wenn Sie den INSM-Newsletter weiterempfehlen möchten: Zur Anmeldung geht’s hier.
Sie wollen uns Ihre Meinung sagen? Gerne! 
Tel.: 030 27877-171 E-Mail schreiben
180625_INSM_NLH_Balken_schmal.png

Sie erhalten diese E-Mail, weil Sie den Newsletter der INSM abonniert haben. 
Wenn Sie keine weiteren E-Mails dieser Mailingliste erhalten wollen, klicken Sie hier:

Von der Mailingliste entfernen