Zentrale Themen wie Bildung, Rente, E-Government, Digitalisierung und Wettbewerbsfähigkeit kommen im Wahlkampf bislang zu kurz.
Wenn dieser Newsletter nicht korrekt angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.


  Hubertus Pellengahr

Hubertus Pellengahr, Geschäftsführer der INSM
INSM_Linie_140x360x140px.png
Facebook Link   Twitter Link   Instagram Link   YouTube Link   RSS Link   Blog Link   Mail Link

 

Sehr geehrte Damen und Herren,
Wahlkampf lebt bekanntlich von Zuspitzung. Im aktuellen Bundestagswahlkampf erleben wir darüber hinaus auch eine Einengung auf wenige Themen.  

Die Wählerinnen und Wähler schätzen das gar nicht.  

Eine repräsentative Umfrage in unserem Auftrag hat ergeben, dass wichtige Themen bislang zu wenig Beachtung finden. 77 Prozent der Bürgerinnen und Bürger sagen, dass zu wenig über Bildung geredet wird, 72 Prozent wünschen sich mehr Aufmerksamkeit beim Thema Rente. Dass zu wenig über die Modernisierung der Verwaltung gesprochen wird, meinen 69 Prozent. Für 60 Prozent kommt die Digitalisierung in den Wahldebatten zu kurz. Dass über die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft zu wenig debattiert wird, sagen 59 Prozent.
Um Politik und Öffentlichkeit auf diese vernachlässigten Themen aufmerksam zu machen, schalten wir im Vorfeld des zweiten TV-Triells (Sonntag, 12. September, 20.15 Uhr in ARD und ZDF) Anzeigen in großen Medien.

Wir sind gespannt, ob sich die beeindruckende Umfrage bereits am Sonntagabend in einer geänderten Diskussionsstrategie der Kandidaten und der Kandidatin niederschlagen wird. Wir schalten jedenfalls ein und werden das TV-Triell auch auf unserem Twitter-Kanal begleiten. Seien Sie dabei!
Zur Umfrage und INSM-Anzeige
PS: Wenn Sie den INSM-Newsletter weiterempfehlen möchten: Zur Anmeldung geht’s hier.
Sie wollen uns Ihre Meinung sagen? Gerne! 
Tel.: 030 27877-171 E-Mail schreiben
180625_INSM_NLH_Balken_schmal.png

Sie erhalten diese E-Mail, weil Sie den Newsletter der INSM abonniert haben. 
Wenn Sie keine weiteren E-Mails dieser Mailingliste erhalten wollen, klicken Sie hier:

Von der Mailingliste entfernen