WELT Wahldebatte in Partnerschaft mit der INSM: nächste Interview-Folge mit Grünen-Politiker Cem Özdemir am Dienstag
Wenn dieser Newsletter nicht korrekt angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.


  Hubertus Pellengahr

Hubertus Pellengahr, Geschäftsführer der INSM
INSM_Linie_140x360x140px.png
Facebook Link   Twitter Link   Instagram Link   YouTube Link   RSS Link   Blog Link   Mail Link

 

Sehr geehrte Damen und Herren,
wie halten es die Parteien mit der Sozialen Marktwirtschaft?

Diese Frage schwebt über vielen Herausforderungen, vor denen Deutschland wenige Monate vor der Bundestagswahl steht: die Rückzahlung der Pandemieschulden, die anhaltenden Defizite bei der Digitalisierung in Bildung und Verwaltung, die überbordende Bürokratie, Klimavorgaben und fehlende Reformen bei Rente und Steuern.

Für die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft ist dies Anlass, hochrangige Vertreter der Parteien in Partnerschaft mit der WELT zum Livecheck einzuladen: Im Rahmen der WELT Wahldebatte stehen prominente Politiker von CSU, CDU, SPD, Bündnis 90/Die Grünen, FDP und Die Linke den Moderatorinnen und Moderatoren der WELT in Einzelinterviews Rede und Antwort. Den Auftakt machte bereits CSU-Generalsekretär Markus Blume. In der 60-minütigen digitalen Veranstaltung (hier anschauen) bekannte sich Blume klar zur Sozialen Marktwirtschaft.

Wird der Partei Bündnis 90/Die Grünen ein solches Bekenntnis genauso leichtfallen? Für die Klärung unter anderem dieser Frage ist der kommende Dienstag, 1. Juni, reserviert. Dann ist der Grünen-Politiker Cem Özdemir zu Gast. Schalten Sie gerne ein (hier geht’s zur Anmeldung).

Weitere Gäste:
  • 9. Juni 2021: Ralph Brinkhaus, CDU
  • 22. Juni 2021: Lars Klingbeil, SPD
  • 24. Juni 2021: Christian Lindner, FDP
  • 1. Juli 2021: Dr. Dietmar Bartsch, Die Linke
Alle Termine, alle Gäste
PS: Wenn Sie den INSM-Newsletter weiterempfehlen möchten: Zur Anmeldung geht’s hier.
Sie wollen uns Ihre Meinung sagen? Gerne! 
Tel.: 030 27877-171 E-Mail schreiben
180625_INSM_NLH_Balken_schmal.png

Sie erhalten diese E-Mail, weil Sie den Newsletter der INSM abonniert haben. 
Wenn Sie keine weiteren E-Mails dieser Mailingliste erhalten wollen, klicken Sie hier:

Von der Mailingliste entfernen