Wirtschaftsweise Monika Schnitzer im INSM-Dialog über die Chancen Deutschlands im kommenden Jahr

Wenn dieser Newsletter nicht korrekt angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.


  Hubertus Pellengahr

Hubertus Pellengahr, Geschäftsführer der INSM
INSM_Linie_140x360x140px.png
Facebook Link   Twitter Link   Instagram Link   YouTube Link   RSS Link   Blog Link   Mail Link

 

Sehr geehrte Damen und Herren,
die Politik in Deutschland macht in der Corona-Krise einiges richtig. Das ist das erfreuliche Urteil der fünf Wirtschaftsweisen im heute veröffentlichten Jahresgutachten. „Die Politik hat in der Krise rasch und entschlossen gehandelt”, heißt es dort. So habe etwa der flächendeckende Einsatz von Kurzarbeit größere Beschäftigungsverluste verhindert, urteilen die zwei Ökonominnen und drei Ökonomen des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung.

Eine Folge: Der ökonomische Schaden 2020 dürfte in Deutschland trotz Jahrhundert-Pandemie geringer ausfallen als nach der Finanzkrise 2008. Das, so die Experten, läge auch am aktuellen Teil-Lockdown: Die Schließungen von Gastgewerbe, Kultur und Sport hätten vergleichsweise glimpfliche ökonomische Folgen. Ganz anders wäre es, wenn die Industrie ein weiteres Mal so getroffen würde wie im Frühjahr, heißt es im Gutachten.

Allerdings: Die Risiken bleiben. Hohe Staatsausgaben, Unternehmen im Krisenmodus, vorsichtige Konsumenten, verhaltene Weltwirtschaft. Wie geht es in und nach der Pandemie weiter? Wie kommt Deutschland auf den Wachstumspfad zurück, werden Unternehmenspleiten verhindert und wie kommt der Staat zurück zu einem soliden Haushalt?

Professor Dr. Monika Schnitzer, Neumitglied im Sachverständigenrat und Lehrstuhlinhaberin für Komparative Wirtschaftsforschung LMU München, beantwortet diese Fragen in unserem morgigen INSM-Online-Dialog, Donnerstag, 12. November 2020, 16 bis 17 Uhr. Seien Sie dabei, online über Youtube oder per Twitter. Außerdem wird in der Diskussionsrunde sein: der wirtschafts- und energiepolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Dr. Joachim Pfeiffer.

Sie wollen an den Termin erinnert werden? Tragen Sie ihn sich hier in Ihren Kalender ein. 
Live-Stream Youtube

Live-Stream Twitter
PS: Wenn Sie den INSM-Newsletter weiterempfehlen möchten: Zur Anmeldung geht’s hier.
Sie wollen uns Ihre Meinung sagen? Gerne! 
Tel.: 030 27877-171 E-Mail schreiben
180625_INSM_NLH_Balken_schmal.png

Sie erhalten diese E-Mail, weil Sie den Newsletter der INSM auf INSM.de abonniert haben. 
Wenn Sie keine weiteren E-Mails dieser Mailingliste erhalten wollen, klicken Sie hier:

Von der Mailingliste entfernen